Venedig mit seinen Lagunen liegt im Nordosten Italiens und steht seit 1987 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Gerade im Juli Monat laden traumhafte Temperaturen unter grandiosem Klima direkt am Wasser zum Entspannen ein. Größere Strecken innerhalb der Stadt legt man mit dem Schiffslinienverkehr von ACTV und Alilaguna zurück. Ein Ticket für mehrere Tage spart Geld und vor allem wiederholtes Anstehen. Trotz Stoßzeiten in der Hauptsaison und morgendlich hoher Auslastung kann man sich auf die Minute genau auf jeden einzelnen Bootstransfer verlassen. Während der Fahrtzeit kann man Venedig so auf einfache Weise und aus der fantastischen Perspektive des Canal Grande kennenlernen. Ganz auf den Komfort der motorisierten Fortbewegung sollte man aber auf keinen Fall setzen. Gerade die kleinen Gassen und Wege lassen sich am Besten völlig intuitiv erkunden. Es reicht vollkommen aus, sporadisch die Himmelsrichtung zu prüfen, und man findet sein Wunschziel ganz automatisch. So sollte Urlaub sein, und die italienische Gelassenheit trägt dazu ganz besonders zur Entspannung bei. Wer eine eigene Reise plant und noch nicht genau weiß, welche Ortsteile und Sehenswürdigkeiten einen Besuch lohnen, darf sich gerne folgende Punkte auf der Karte vormerken:

  • Ponte di Rialto { Rialtobrücke }
  • Piazza San Marco { Markuspl. }
  • Caffè Florian
  • Campanario de San Marco
  • San Michele { Friedhofsinsel }
  • Murano { Die Glasbläserinsel }
  • Lido { Strand }
  • Burano { Fischerinsel }