London, die Hauptstadt Englands und des vereinigten Königreichs ist das größte Ballungszentrum des Landes und nach New York die größte Finanzmetropole der Welt. Es war schon etwas Besonderes die Vielschichtigkeit dieser belebten Stadt mit ihrer multikulturellen Bevölkerung und den dortigen Trubel erleben zu dürfen! Der, wie man sagt, meistbesuchte Ort der Welt bietet eine herausragende Sehenswürdigkeit nach der anderen. Bei naturwissenschaftlichen, geschichtlichen oder technischen Interesse sollte man sich auf jeden Fall für die lokalen Museen Zeit nehmen. Der Eintritt ist oft frei und von fantasielosen Aufmachungen oder sterilen Räumen fehlt hier jede Spur. Stattdessen stehen besonders Interaktion und multimediales Lernen im Vordergrund. Um innerstädtisch entspannt von A nach B zu kommen, reicht neben den guten Busverbindungen das hervorragend ausgebaute U-Bahn Netz vollkommen aus. Bei 3 Millionen Fahrgästen am Tag fahren die Linien in so kurzen Abständen, dass jeder Fahrplan überflüssig wird. Apropos entspannt, Londons zahlreiche Parks und Gärten sind ideal, um zwischendurch zur Ruhe zu kommen und sich ein wenig zu erholen. Mit genügend verbleibender Zeit vor Ort, kann ich folgende Highlights ganz besonders empfehlen:

  • Tower Bridge
  • Tower of London
  • Millenium Bridge
  • St. Paul’s Cathedral
  • Big Ben
  • Westminster Abbey
  • Millenium Eye
  • Piccadilly Circus
  • China Town
  • Abbey Road Studios
  • Kings Cross Station
  • Harrods
  • Natural Science Museum
  • Victoria & Albert Museum
  • Imperial War Museum
  • Science Museum
  • National Portrait Gallery
  • Royal Observatory Greenwich
  • Buckingham Palace
  • Trafalgar Square